Doppelter Sieg für Groß Siegharts. Sowohl im Cup, als auch in der Meisterschaft setzten sich die Sieghartserinnen in Bisamberg durch.

Erstellt am 01. November 2017 (02:40)
Martin Lobenschuss
Allen Grund zum Jubeln hatten die Volleyballerinnen der USG Groß Sieharts: Bisamberg konnte gleich zweimal besiegt werden.

2. Landesliga: BISAMBERG - GROSS SIEGHARTS 0:3. 

Nach dem hart umkämpften 3:2 im Cup, ging‘s auch in der Meisterschaft gegen Bisamberg. Der erste Satz entwickelte sich zu Geduldsspiel. Vor allem durch eine sehr starke Annahmeleistung, die sich durch das gesamte Spiel zog und überlegte Akzente am Service machten die USG-Mädels die wichtigen Punkte – satz eins: 23:25! Im zweiten Durchgang durfte Miriam Nöbauer als Mittelblockerin ran und unterstrich ihre Aufstellung von Beginn an mit einigen gut getimten Services. Die Gäste spielten vorne weg und der zweite Durchgang wurde souverän mit 25:15 nach Hause gespielt.

Im dritten Satz konnte mit sehenswerter Blockarbeit immer wieder gepunktet werden. Die Annahme funktionierte nach wie vor gut und auch in der Verteidigung machten die Bandelkramerinnen sehr viel richtig. Lediglich der Angriff war an diesem Tag nicht der Beste – dennoch ging man nach 80 Minuten als 3:0-Sieger vom Platz.

Trainer Sigi Mayer war sehr zufrieden: „Eine tolle Mannschaftsleistung! Die Mädels haben das taktische Konzept gut umgesetzt! Ich freue mich, dass unsere Arbeit belohnt wird, doch wir stehen erst am Anfang der Saison. Schön ist, dass ich merke, dass die Mädels Spaß haben. Mit Siegen geht es natürlich immer einfacher.“

NÖ-Cup: BISAMBERG - GROSS SIEGHARTS 2:3.

Bereits am Nationalfeiertag mussten die Sieghartserinnen im Cup beim Liga-Konkurrenten ran. Die junge Truppe der Gastgeberinnen, die technisch gut ausgebildet ist, konnte der USG im dritten und vierten Satz Parole bieten, doch Satz eins, zweiund fünf konnte den beherzt spielenden Waldviertlerinnen nicht streitig gemacht werden! Das erste Saisonziel, nämlich eine Runde im Cup weiterzukommen, wurde somit erreicht.

Der nächste Gegner stand schon vor dieser Partie fest. Es kommt zur Neuauflage der letztjährigen Zweitrundenbegegnung, dem Waldviertel-Derby gegen Zwettl!