Groß-Siegharts

Erstellt am 04. Oktober 2017, 02:45

von Bernd Dangl

DiscDogDuell: Frisbee für Hund. In Groß Siegharts ging das Finale der österreichweiten Turnierserie „DiscDogDuell“ über die Bühne.

Patrick Terrida und sein vierbeiniger Gefährte siegten beim DiscDog-Finale in Groß Siegharts.  |  privat

„DiscDogDuell“ ist eine österreichische Turnierserie im Hundefrisbee-Sport. Das Spannende an diesem Format ist, dass im Vergleich zu anderen Wettkampfformen, ausschließlich der direkte Vergleich mit seinem Gegner zählt.

„Uns war es wichtig, eine Wettkampfform zu entwerfen, die sowohl für Zuseher und Teilnehmer spannend zu verfolgen und absolut fair ist“, so der Waidhofner Andrew Lindley, Trainer im Dog-Frisbeesport und Initiator der „DDD Turnierserie“. In sechs Stationen von Vorarlberg bis Wien gingen insgesamt 45 Teams an den Start und konnten in über 348 ausgetragenen Duellen wertvolle Punkte für die Gesamtwertung sammeln.

16 Teams bei Finale 

In Groß Siegharts stand nun das Finale am Programm, für das sich die besten 16 Mensch-Hund-Teams qualifiziert hatten. Dank Hundertstelkrimi und Punkterekord in der Finalpaarung, ging der Meistertitel an den Tiroler Patrick Terrida, dem somit erstmalig eine erfolgreiche Titelverteidigung gelang.

Der Waidhofner Andrew Lindley und sein Australian Shepherd-Rüde Flag blicken auf eine erfolgreiche Saison, mit insgesamt drei Turniererfolgen, dem Sieg in der Jahresgesamtwertung und dem Gewinn des Vizemeistertitels zurück. Im Fun-Bewerb konnte Emanuel Straka mit Lennox von der Hundeschule Groß-Siegharts Rang drei für sich verbuchen. Ferry Gutlederer wurde mit Abby Vierter, Gernot Blieberger mit Alexa Siebenter.