Waidhofen hat eine Chance auf Platz 2. Waidhofen verjuxte in Hollabrunn fast noch einen großen Vorsprung, rettete aber doch noch den Sieg.

Von Bernd Dangl. Erstellt am 10. April 2019 (02:57)
Stöger
Wolfgang Käfer (links) steuerte bei Waidhofens Sieg fünf Treffer bei.

Mit dem zweiten Sieg in Serie überholten die Waidhofner nicht nur Gegner Hollabrunn, sondern haben vor dem abschließenden Saisonspiel, das allerdings erst am 12. Mai ausgetragen wird, nun auch im direkten Duell gegen Eggenburg die Chance, das Untere Play-off doch noch auf dem zweiten Platz abzuschließen. Voraussetzung dafür ist allerdings ein Sieg.

Gegen Hollabrunn II machten es die Waidhofner lange spannend. Dabei verlief der Beginn sehr deutlich, legten die Gäste mit einer gewaltigen Trefferserie los. 6:1 stand‘s nach sieben Minuten, infolge wurde der Vorsprung gehalten bzw. ausgebaut. Mit einem 20:11-Vorsprung ging‘s in die Kabinen. Im zweiten Abschnitt waren die Hollabrunner aber dominierend, kamen Treffer für Treffer näher.

So gelang Waidhofen zwischen der 42. und 52. Spielminute kein Treffer, sodass die Weinviertler in der 57. Minute sogar den Anschlusstreffer zum 25:26 schafften. Nach einer Auszeit der Gäste erzielte Manuel Eder zwar das 27:25, doch kam Hollabrunn erneut zurück. In der letzten Minute rettete Waidhofen schließlich den Sieg über die Zeit.