„1. Bandlkramer Balloncup“: Bunter Himmel über Groß-Siegharts

Erstellt am 17. August 2022 | 02:52
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8441806_hors33bandl_ballonbewerb_ank_2.jpg
Das Organisationsteam des 1. Waldviertler Ballonfahrerclubs und die Sponsoren freuen sich schon auf den Start der NÖ Landesmeisterschaft und des „1. Bandlkramer Balloncups“: Vorne stehend Vizebürgermeister Michael Litschauer, Hermine Hummel (Raiffeisenbank Thayatal Mitte), Peter Brunner, Christoph Fraisl, Christine Pitschko (Ballonfahrerclub), Bürgermeister Ulrich Achleitner, Otto Klaner (Leyrer+Graf) und Harald Moldaschl (Sparkasse); hinten stehend Birgit Braunsteiner (BZ-Bau), Andreas Peschel (Innenbau Peschel), Roland Zarycka (Uniqa), Traude Willinger (Fa. Paar), Bernhard Peschel (FF Fistritz), Günter Kitzberger (FF Wienings, Fa. Talkner) und Stefan Neuburger (Karosserie und Lack Neuburger).
Foto: Michael Schwab
Von Donnerstag bis Sonntag werden die NÖ Landesmeisterschaft sowie der „1. Bandlkramer Balloncup“ ausgetragen.
Werbung

Der Himmel über dem Bandlkramerlandl färbt sich wieder bunt – die Niederösterreichische Landesmeisterschaft und der 1. Bandlkramer Balloncup werden zwischen Donnerstag und Sonntag ausgetragen. Zwölf Teams und ihre Piloten aus ganz Österreich zeigen im Rahmen des 1. Bandlkramer Balloncups sowie der Niederösterreichischen Landesmeisterschaft im Heißluftballonfahren ihr Können. Darunter auch der amtierende Staatsmeister Helmut Pöttler.

Die Piloten mit ihren Heißluftballonen wird der aktuelle deutsche Staatsmeister Martin Wegner fordern. Er fungiert als Wettbewerbsleiter und wird sich spannende Aufgaben überlegen. Mit am Start sind auch drei Lokalmatadore vom 1. Waldviertler Ballonfahrerclub aus Groß-Siegharts: Michael Pany sowie Thomas Ledwinka werden versuchen, gute Ergebnisse zu erzielen. Ein bisschen schwerer hat es da schon Christoph Fraisl, der den Titel Niederösterreichischer Landesmeister natürlich verteidigen möchte. Die erste Wettfahrt wird am Donnerstag um ca. 18 Uhr stattfinden. Die restlichen Fahrten werden am Freitag und Samstag, jeweils morgens um ca. 6 Uhr sowie abends ca. um 18 Uhr rund um Groß-Siegharts stattfinden.

Nacht der Ballone am Freitag

Ein absolutes Highlight für Jung und Alt wird die Nacht der Ballone am Freitag in Wienings sein. Ab 18 Uhr wird hier ein Zielkreuz aufgebaut. Die Wettkampfpiloten werden bei einem sogenannten „Fly In“ versuchen, das Ziel anzufahren, um den Marker punktgenau abzuwerfen. Ab 20 Uhr wird mit dem „Warm Up“ für die Nacht der Ballone begonnen. Dieses Jahr besteht auch die Möglichkeit „Himmlische Erlebnisse“ bei einer Tombola zu gewinnen. Nach dem Aufstellen der Ballone und Einbruch der Dunkelheit beginnen im Rhythmus der Klänge von stimmungsvoller Musik die bunten Hüllen zu leuchten. Ersatztermin bei Schlechtwetter wäre der Samstag.

Im Zeitraum der Meisterschaft gibt es auch für Ballon-Begeisterte die Möglichkeit, das Wettkampf-Feeling aus luftiger Höhe mit zu verfolgen. Ballonfahrten können unter der Nummer 0664/1887420 gebucht werden.