Hier wird umgebaut. SV Sparkasse Waidhofen / Freiwillige und lokale Firmen führen die Sanierung des Kabinengebäudes im Birkenstadion durch.

Von Thomas Weikertschläger. Erstellt am 17. Juni 2014 (10:56)
NOEN, Weikertschläger
Einer der Aufsteiger der Saison beim SV Waidhofen ist Matthias Hauer (links). Der im Winter vom USV Karlstein zum SVW zurückgekehrte Offensivspieler etablierte sich nach Anfangsproblemen in der Startelf der Lamatsch-Truppe und zählte gegen Saisonende zu den auffälligsten Akteuren im grün-weißen Dress.

Während am Kader für die Kampfmannschaft des SV Waidhofen nur noch kleine Umbauarbeiten nötig sind (siehe Interview Seite 90), schreiten jene am Kabinengebäude im Birkenstadion mit großem Einsatz der freiwilligen Helfer voran. Obmann Andreas Hanisch meinte: „Dafür kann man nur Danke sagen. Außerdem funktioniert die Zusammenarbeit mit den lokalen Firmen sehr gut.“ Dass die Zeit reif für die Sanierungsmaßnahmen war, zeigte ein Blick in die aufgegrabene Künette neben dem Kabinengebäude, der selbst hartgesottene Handwerker überraschte.

Verursacht durch eine undichte Regenwasserzisterne und einen defekten Dachrinnenabschluss hatten sich Unmengen an Wasser angesammelt. Die Künette wurde neu abgedichtet und verstärkte Isoliertafeln aufgeklebt, Abwasserrohre und Drainagen saniert und erneuert und die Künette wieder zugeschüttet. Im Nassraum der Gästekabine wurde ein Fenster zur besseren Durchlüftung eingebaut.

Aber auch auf den beiden Plätzen selbst wurde gebastelt: In den Torräumen wurden neue Rasenmatten verlegt und am Trainingsplatz im Freizeitzentrum wurde ein neuer Bewässerungswagen in Betrieb genommen.