Weikertschlag schaffte erste Cup-Hürde. Weikertschlag steht nach Sieg über Schrems in der zweiten Runde des NÖ-Cups.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 29. Juli 2020 (01:53)
Freuten sich über den Einzug in die zweite Cup-Runde: Horst Zach, Lukas Schmalzbauer, Daniel Zoder und Hans-Jürgen Fanter vom SV Weikertschlag/Thaya.
privat

Die erste Runde des NÖ-Cups wurde in Weikertschlag/Thaya ausgetragen. Dabei setzte sich das Heimteam um Horst Zach, Lukas Schmalzbauer, Daniel Zoder und Hans-Jürgen Fanter klar gegen das Einserteam des ASKÖ ESV Schrems, der mit Andreas Kainz, Karsten Kainz, Erhard Prinz und Reinhold Schneider angetreten war, durch.

Die Weikertschlager waren von Beginn weg klar überlegen und machten auch schnell den Sack zu. Nach den ersten drei gewonnenen Sätzen war dem Heimteam der Sieg schon nicht mehr zu nehmen. Im vierten Satz machte Schrems Ehrenpunkte, den Schlusssatz holte sich aber wieder Weikertschlag, das somit einen 8:2-Sieg feierte und in der zweiten Cup-Runde steht. Die wird wieder in Weikertschlag gespielt, Gegner ist SSV Deutsch-Wagram.