Ebenfurther Mustangs siegten bei erstem Spiel. Beim ersten Match der Vereinsgeschichte holten die Ebenfurther den ersten Sieg.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 21. Oktober 2020 (00:12)
Ebenfurth Mustangs
Die Ebenfurth Mustangs hatten die TU Robots am Ende im Griff und gewannen das erste Spiel der Vereinsgeschichte.
TLA/zVg.

Am 12. Oktober 2019 wurden die Mustangs aus der Taufe gehoben. Am 17. Oktober 2020 absolvierten die Ebenfurther ihr erstes Freundschaftsspiel gegen die TU Robots. Auch wenn das sportliche Debüt schlussendlich gelingen sollte (so viel vorweg), hätten sich die Ebenfurther im Umfeld vieles anders vorgestellt.

Der Kartenvorverkauf lief bereits an. 200 Karten waren bereits vergriffen, als coronabedingt die Entscheidung getroffen wurde, das Match vor leeren Rängen auszutragen. Damit die Fans des jungen Footballteams nicht ganz ausgeschlossen sind, wurde kurzfristig eine Liveübertragung auf facebook organisiert.

„Über 2.000 Mal wurde der Livestream von den Zuschauern verfolgt. Mit so vielen Zusehern haben wir nicht gerechnet“, war der für das Marketing verantwortliche Vorstand der Mustangs Richard Buchheit positiv überrascht. Und das, was die Mustangs-Fans auf dem Bildschirm sahen, gefiel. Vor allem in der Anfangsphase als die Ebenfurther durch Touchdowns von Eric Rauchenberger, Raphael Hackl und Valentin Sagl mit 20:0 in Führung gingen. Die TU drehte danach auf, drehte den Spielstand auf 21:20. Die Mustangs galoppierten durch einen Touchdown von Peter Jeklin wieder in Führung (26:21). Dabei blieb es auch, weil die Hausherren die letzte Angriffsserie der Wiener 30 Sekunden vor dem Ende stoppten.

„Über 2.000 Mal wurde der Livestream von den Zuschauern verfolgt. Mit so vielen Zusehern haben wir nicht gerechnet.“ Richard Buchheit

Die nächste Bewährungsprobe wird am 31. Oktober das Süd-Derby gegen die Black Valley Wild aus Payerbach sein. Leider wieder ohne Zuschauer vor Ort, aber wieder im Stream. „Wir hoffen, wieder vielen Zusehern ein spannendes Spiel liefern zu können“, hofft Mustangs-Headcoach Roland Wirthel.