Diving Ducks weiterhin bärenstark

Erstellt am 08. Mai 2022 | 16:40
Lesezeit: 2 Min
New Image
Foto: Malcolm Zottl
Die Wiener Neustädter bleiben in der Frühphase dieser Baseball-Bundesliga-Saison weiterhin fast unschlagbar. Gegen Lokalrivalen Traiskirchen holten die Ducks die nächsten beiden Siege, schrauben ihre Saisonbilanz auf 7:1.
Werbung

Die Diving Ducks Wr. Neustadt behielten im Friday-Night-Game gegen die Traiskirchen Grasshoppers mit 14:7 die Oberhand. Wegen Regens konnten nur sechs der geplanten neun Innings gespielt werden. Die Ducks holten im siebenten Saisonspiel den sechsten Sieg. Die Gäste konnten zwar im ersten Inning vorlegen, doch spätestens ab dem dritten Inning war der amtierende Meister aus Wr. Neustadt tonangebend.

Mit sechs Runs im dritten Inning, fünf Runs im vierten Inning und drei Runs im fünften Inning zogen die Ducks auf 14:1 davon. Erst im sechsten Inning brachte Traiskirchen wieder Runs aufs Scoreboard, dann aber gleich deren sechs. Wenig später musste die Partie beim Stand von 14:7 für die Hausherren wegen Regens abgebrochen werden, konnte aber ganz normal gewertet werden.

Ducks fliegen zum doppelten Derbysieg

Am Samstagnachmittag behielten die Enten im Retourmatch in Traiskirchen neuerlich die Oberhand. Vorjahres-MVP Tobias Kiefer musste schon am Freitag wegen gesundheitlicher Gründe ausgewechselt werden und stand den Traiskirchnern auch beim Heimspiel nicht zur Verfügung. Die Gäste aus Wr. Neustadt eröffneten im dritten Inning das Scoring, doch die Hausherren schlugen noch im selben Abschnitt zurück und eroberten sich prompt die 2:1-Führung.

Im vierten und fünften Abschnitt nahm die Offensive des amtierenden Meisters so richtig Fahrt auf und konnte auch durch einen Pitcherwechsel bei den Grasshoppers nicht gestoppt werden. Die Ducks stellten zwischenzeitlich auf 10:2. Traiskirchen konnte in weiterer Folge zwar noch etwas verkürzen, den siebenten Sieg im achten Spiel der Wiener Neustädter aber nicht mehr gefährden (11:6).