Erstmals unter den Top 150. Tennis / Dominic Thiem gewann in Marokko das erste Challenger-Turnier seiner Karriere.

Erstellt am 23. September 2013 (08:31)

Von Michael Weller

Dominic Thiem hat einen Lauf. Und zwar einen gewaltigen. Der junge Lichtenwörther gewann am Samstag in der marokkanischen Hafenstadt Kenitra das mit 30.000 Euro dotierte Challenger-Turnier – das erste seiner Karriere.

Vor drei Wochen zog der 20-Jährige zum ersten Mal in ein Endspiel auf dieser Turnierebene ein, musste sich in Como/Italien aber noch dem Spanier Pablo Carreno Busta geschlagen geben. In Marokko klappte es nun endlich, Thiem zwang im Finale den topgesetzten Russen Teymuraz Gabaschwili (ATP 126) beim Stand von 7:6, 5:1 und 15/0 zur Aufgabe. „Es war eine gute Partie, die Verletzung von Teymuraz tut mir leid“, so Thiem. Mit diesem Sieg holte sich der Lichtenwörther nicht nur einen Scheck über 4.300 Euro ab, sondern auch stolze 80 Punkte für die Weltrangliste. Damit wird sich zum ersten Mal der Einzug in die Top 150 der Welt ausgehen. „Ich kann die Trainingsleistung nun immer besser im Match rüberbringen“, analysierte Thiem sein Spiel, „schön langsam kommt die Routine wieder.“ Mit diesem Erfolg hat Thiem auch sein Ziel, bei den Australian Open im Jänner 2014 erstmals eine Major-Qualifikation bei den Erwachsenen zu spielen, erreicht.

Weiter geht es für den 20-Jährigen beim Turnier in Rennes/Frankreich, bevor er mit einer Wildcard in der Wiener Stadthalle aufschlägt. „Momentan läuft es für Dominic wirklich gut, er spielt konstant und kann alle Vorgaben gut umsetzen“, ist Vater Wolfgang zufrieden. Und auch in der Causa Förderung durch den Verband soll in den nächsten Wochen eine Entscheidung fallen.