Föhrenwalder Golfer waren auf Titeljagd. Senioren, Supersenioren, Masters und Schüler spielten sich am Wochenende die Titel bei der Clubmeisterschaft aus. Dazu fand auch noch die kleine Clubmeisterschaft der Damen statt.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 15. September 2021 (02:49)
Golf
Am Foto: Das Podest der kleinen Clubmeisterschaft mit Sükriye Rieder, Birgit Borns und Silvia Skaritkova (v.l.) sowie die Schülermeister Alessandro Nentwich und Emilia Zehtmayr mit den Zweit- und Drittplatzierten Konstantin Borns und Luca Schnieder.
GC Föhrenwald/Habeler

Bei herbstlichen Bedingungen und schnellen Grüns gingen im Golfclub Föhrenwald die Seniorenclubmeisterschaften über die Bühne. Bei den Herren setzte sich Kurt Lackner bereits am ersten Tag an die Spitze, brachte seine Führung auch am zweiten Tag ins Clubhaus. An zweiter Stelle folgte Guido Wallner. Gerhard Strobl fing mit einer starken zweiten Runde noch Roman Steiger ab und wurde Dritter.

Bei den Supersenioren (65+) lieferten sich Manfred Ettmar und William Taylor von Anfang an ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Beide spielten am ersten Tag eine 85er-Runde. Ettmar hatte am zweiten Tag seine Nerven besser im Griff und am Ende drei Schläge Vorsprung. Auf Platz drei folgte Bruno Ebenstreicher, der sich bei den Masters 70+ den Titel holte. Am zweiten Tag distanzierte er Florian Eder deutlich. Nach der ersten Runde lag das Duo noch schlaggleich an der Spitze.

Bei den Seniorinnen wurde Silvia Ebenstreicher ihrer Favoritinnenrolle gerecht, gewann mit zehn Schlägen Vorsprung auf Brigitte Prinz. Platz drei ging Friederike Perg, die knapp vor Waltraud Platzer blieb.

Bei der kleinen Clubmeisterschaft (Handicap 26,5 bis 45,0) gingen heuer ausschließlich Damen an den Abschlag. Der Titel ging an Silvia Skaritkova vor Birgit Borns und Sükriye Rieder. Bei den Schülerinnen gewann Emilia Zehetmayr. Bei den Schülern brachte Konstantin Borns seine Führung nach dem ersten Tag nicht ins Ziel, wurde von Alessandro Nentwich noch um einen Punkt abgefangen. Dritter wurde Luca Schneider.