Hugo Simon gewann GP von NÖ. Hugo Simon ist auch mit stolzen 72 Jahren nach wie vor für Grand-Prix-Siege gut. Der österreichische Springreit-Evergreen gewann am Sonntag zum zweiten Mal nach 2003 den Großen Preis des Landes NÖ in Wr. Neustadt.

Von Redaktion APA. Erstellt am 05. Oktober 2014 (17:53)
NOEN, Krisztian Buthi
Auf C T setzte sich Simon im 1,50 m-Springen des CSI-3*-Turniers in der Siegerrunde der besten 10 Paare aus dem Grundparcours als einziger fehlerfreier Reiter durch.

Simon siegte in dem auch zur Weltranglisten zählenden Bewerb vor dem Türken Karaevli Omer auf Dadja Ter Puttenen, der mit einem Zeitfehler nur knapp hinter dem Österreicher landete. Simon wurde von den 3.000 Zuschauern gefeiert und freute sich nicht nur über die 8.000 Euro Siegesprämie. "Ich bin so gerührt, weil wenn man mit 72 Jahren noch einen internationalen Grand Prix gewinnen kann, muss man einfach stolz sein", ließ sich Simon in die Seele blicken.



Ergebnisse GP von NÖ (1,50 m) mit Siegerrunde: 1. Hugo Simon (AUT) C T 0 Fehlerpunkte/41,57 Sek. - 2. Karaevli Omer (TUR) Dadja Ter Puttenen 1/42,29 - 3. Max Kühner (GER) Cornet Kalua 1/43,16. Weiter: 7. Dieter Köfler (AUT) Askaban 8/38,92