Michalitsch erfüllt sich ihren Traum. Mit dem Sieg beim ÖTV Jugend-Circuit, qualifiziert sich Alina Michalitsch für das weltweit größte Nachwuchsturnier Orange Bowl.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 20. September 2016 (06:47)
privat
Nach dem Sieg beim ÖTV Jugend-Circuit bereitet sich Alina Michalitsch mit Coach Thomas Strenberger auf den Orange Bowl in Miami vor.

Alina Michalitsch qualifizierte sich beim Simacek-ÖTV Jugend Circuit, dem größten Nachwuchsturnier Österreichs, für das Finalturnier auf der Tennisanlage La Ville, Wien. Nur die besten acht U16-Spielerinnen dürfen am Finale teilnehmen. Gespielt wurde mit einem Round robin-System, in zwei Vierergruppen.

In ihrer Gruppe konnte Michalitsch alle Spiele gewinnen und zog souverän ins Halbfinale ein. Nach einem weiteren Zwei-Satzsieg dominierte Michalitsch auch das Finale (6:4, 6:0) und holte sich den Turniersieg. „Sie hat die Nummer eins und die Nummer drei geschlagen. Der Sieg ist eigentlich sehr überraschend, weil Alina erst sehr spät mit dieser professionellen Schiene begonnen hat“, weiß Vater Marius Michalitsch.

Mit diesem Erfolg erfüllte sich die Zehnergassen-Schülerin auch einen lang ersehnten Traum: Michalitsch darf Anfang Dezember am Orange Bowl in Miami teilnehmen, dem größten Nachwuchsturnier der Welt. „Pro Land darf nur eine Spielerin in jeder Altersklasse starten. In den letzten zehn Jahren ist das keiner Niederösterreicherin gelungen“, ist Vater Marius stolz. Ein Dank geht an Alinas Schule, das BG Zehnergasse, das den Start in den USA ermöglicht: „Andere Spielerinnen sind in ihrem Alter schon aus der Schule. Alina geht in die 7. Klasse, mit Zentralmatura ist es nicht selbstverständlich, dass man zwei Wochen weg kann“, dankt Marius Michalitsch.