Höhenluft und Luft nach oben für Wr. Neustadt. Gemischtes Resümee bei den Wiener Neustädter Clubs. Kronlachner erstmals seit 2016 Nummer eins bei den Herren.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 03. Dezember 2019 (02:14)
Zum Saisonabschluss konnten die Gemeindebediensteten nicht reüssieren. Die Damen verloren gegen Herzogenburg 3:5. Die Herren gegen BBSV Wien mit 2:6.
Gemeindebedienstete

Am Wochenende wünschten sich die Kegler ein letztes Mal in diesem Ligajahr „Gut Holz“. Für die Gemeindebediensteten standen Heimspiele an. Sowohl die Damen, als auch die Herren mussten sich geschlagen geben, überwintern damit jeweils im Mittelfeld der Bundesliga.

Gerade für die Herren wäre mehr möglich gewesen, lagen sie vor wenigen Wochen doch noch auf Tabellenplatz drei. „Wir hoffen, dass wir im Frühjahr voll durchstarten und unseren Tabellenplatz verbessern können“, blickt Obfrau Rosa Hais schon dem Spieljahr 2020 entgegen.

Dort wird es für die Gemeindebedienstete-Herren auch wieder das Derby gegen Stadtrivalen Kronlachner geben. Kronlachner schloss den Herbstdurchgang mit einem Sieg gegen Loisdorf ab und geht damit als Dritter in die Winterpause. Damit sind Oliver Christ und Co. erstmals seit 2016 wieder Nummer eins in der Allzeit Getreuen.

Landesmeisterschaft in Wiener Neustadt

In der Herren-Landesliga rangieren HW und Bad Erlach im Mittelfeld. Für Schelnast – aktuell Vorletzter – geht es im Frühjahr um den Klassenerhalt im NÖ-Oberhaus.

Bevor es 2020 wieder um die Tabelle geht, kegeln sich die Damen am Samstag und Sonntag aber noch ihre Landesmeister aus, gespielt wird in der Gymelsdorferstraße.