Kein Glück auf Rasen. ATP-Tour / Dominic Thiem verlor bei seinem ersten Profi-Auftritt auf dem grünen Rasenbelag von Queen’s in der ersten Runde.

Von Michael Weller. Erstellt am 17. Juni 2014 (23:59)
NOEN, Wolfgang Wallner
Bitter. Dominic Thiem flog in Queen's in der ersten Runde raus.

„Ich bin auf Rasen ein totaler Rookie. Da geht es darum, Erfahrung zu sammeln“, meinte Dominic Thiem vor seinem Erstrundenmatch gegen den Belgier David Goffin beim ATP-Turnier im Londoner Queen’s Club. Diese selbstkritische Einstellung sollte sich als prophetisch erweisen, denn der Lichtenwörther ging anschließend sang- und klanglos mit 4:6 und 2:6 unter. „Ich habe nicht viel von mir erwartet, aber wenn ich ehrlich bin: Mehr als das heute habe ich schon erwartet“, postete Thiem nach seiner Auftaktniederlage, „denn das war mega schlecht von A bis Z. Ich habe gesehen, dass ich auf Rasen wirklich noch ein extremer Rookie bin und noch sehr, sehr viel lernen muss.“ Nach ein paar Tagen Auszeit und der Absage des Turniers in Eastbourne will sich der 20-Jährige nun voll auf das nächste Saisonhighlight konzentrieren: Wimbledon.

„Seit heute trainiere ich hier in Wimbledon. Schon sehr geil da und zum Glück auch ein bisschen langsamer als im Queen’s Club. Ich lerne bei jeder Stunde auf Rasen viel dazu und es hat wieder mega Spaß gemacht“, zeigte sich der Youngster wieder optimistisch.