BORG holt Titel und darf nun ins Ländle. Bei der NÖ-Mehrkampfmeisterschaft siegten die Mädels und Burschen des BORGs. Jetzt wartet ÖM in Vorarlberg.

Erstellt am 07. Juni 2017 (03:02)
Die beiden BORG-Teams liefen und sprangen der Konkurrenz davon. Nun dürfen sie sich bei der ÖM in Vorarlberg beweisen.
BORG

Das Wiener Neustädter BORG räumte bei den NÖ-Mehrkampfmeisterschaften in Sankt Pölten ab. Sowohl die Herren, als auch die Damen sicherten sich Gold.

Bei den Burschen zeigte vor allem Stefan Schramm auf. Mit 11,70 Sekunden über die 100 Meter und 6,35 Meter im Weitsprung wurde er als bester Athlet ausgezeichnet. Die viermal 100 Meter-Staffel gewann er in 46,20 Sekunden. Die BORG-Hochspringer überquerten 1,72 Meter. Den Schlusspunkt setzte Adrian Cech mit einem fulminanten 800 Meter-Lauf. Am Ende hielten die BORG-Schüler bei 9.069 Punkte und siegten damit mit 800 Zählern Vorsprung.

Enger ging es bei den BORG-Mädels zu. Schlussendlich gaben fünf Zentimeter im Weitsprung den Ausschlag zugunsten der Wiener Neustädterinnen gegenüber Klosterneuburg und Gänserndorf. Die ersten vier Teams lagen innerhalb von hundert Punkten. Damit qualifizierten sich beide Wiener Neustädterteams für die Bundesmeisterschaft in Bregenz/Lustenau (21.- 23. Juni).