Bad Fischau lädt zum Springreit-Turnier. In Bad Fischau-Brunn stehen von 24.-26. Juli die ersten NÖ Landescups am Programm.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 16. Juli 2020 (15:35)
Michael Rösch und sein erfahrenes Team freuen sich sehr auf den Cupstart und hoffen auf einen Heimsieg im Auftakt zum Niederösterreichischen Vereinscup 2020.
NOEPS

"Wir waren eine der ersten, die den Schritt gesetzt haben und nach dem Lockdown ein Turnier angemeldet haben", freut sich Veranstalter Michael Rösch, dass auch 2020 in Bad Fischau die Pferde springen. Gleich vier Cups des Landesverbandes finden von 24. bis 26. Juli im Kurort statt. Großes Highlight ist der NÖ Vereiscup. Das Heimteam aus Bad Fischau holte sich im Vorjahr die Bronzemedaille. 2018 setzten sich die Bad Fischauer beim Heimturnier übrigens durch.

Neues Format in Bad Fischau

Neben dem Vereinscup stehen auch noch der Schoeller Stilspringcup an. Dort wurde die Bad Fischauerin Corina Gallei 2019 Zweite. Neben dem Erreplus Amateurcup gibt es noch eine Premiere im Programm: Der Pegasus Risiko Springcup. Nach einem Graundparcous über 1,15 Meter hohe Hindernisse steht für die Reiter noch der so genannte Risikosprung an, der mit 15 Extra-Punkten in die Wertung kommt.

Vorkehrungen werden getroffen

Aufgrund der Corona-Pandemie wird das Turnier in Bad Fischau aber kein gewöhnliches. Für die 200 bereits angemeldete Reiter und ihre Pferde gibt es ein besonderes Sicherheitskonzept, wie Veranstalter Rösch verrät: "Dank meinem erfahrenen Team klappt auch heuer die Organisation und die Umsetzung aller Maßnahmen reibungslos. Wir haben glücklicherweise Platz genug und werden - um die Abstände zu wahren - heuer erstmals das Abreiten teilen und jeweils gleichzeitig nur zehn Reiter-Pferd-Paare auf jedem der großzügigen Plätze zulassen."