1.609 Meter mit und gegen Profis. Die zweite Auflage von „TheMile“ startet am 15. September. Mit dabei auch Jakub Holusa.

Von Viktoria Weiß. Erstellt am 14. August 2018 (02:06)
Nach der Premiere im Vorjahr freuen sich Veranstalter Lars Demuth, Bürgermeister Klaus Schneeberger und Direktor des BG Zehnergasse Werner Schwarz schon auf die zweite Auflage von „TheMile“ im Akademiepark.  
Philipp Hacker-Walton

Das Laufsportevent „TheMile“ geht in die zweite Runde. Am 15. September versammeln sich Profi-Läufer, wie Vize-Hallen-Weltmeister Jakub Holusa oder die tschechische Meisterin Kristina Mäki, um mit Hobbyathleten an den Start zu gehen. „Special Guests“, wie die Olympia-Dritte im Ski alpin-Slalom Katharina Gallhuber oder Militärischer Fünfkämpfer Philipp Eibl nehmen die Herausforderung ebenfalls an. „Sich mit Weltstars messen zu können, bringt vielleicht noch mehr Motivation, mitzumachen“, meint ÖVP-Bürgermeister Klaus Schneeberger.

Die 1.609 Meter lange Strecke führt durch den Akademiepark, mit Start und Ziel am historischen Burgplatz der Theresianischen Militärakademie. Neu ist der Kinder- und Jugendlauf. Als Rahmenbewerb wird es einen Stundenlauf geben, bei dem in 2er und 4er Teams eine Stunde gelaufen wird. So bekommen auch Firmen und Vereine die Möglichkeit mitzumachen. Weiters wird es ein Ski-Rollerrennen geben, dass zum ÖSV-Cup zählt. Startberechtigt sind alle über acht Jahre. „Wir hoffen, dass es heuer noch größer und spektakulärer wird und wir viele Einheimische dafür begeistern können, die Herausforderung gegen die Weltbesten anzutreten“, erklärt Veranstalter Lars Demuth.

Am 14. September findet „TheMile School“ statt, wo sich Schüler auf derselben Strecke wie die Profis messen. Ein gemeinsames Aufwärmen und anschließendes Laufen soll die Profis näher bringen. „An diesem Tag steht das miteinander Laufen im Vordergrund“, erklärt Direktor des BG Zehnergasse Werner Schwarz. Alle weiteren Infos finden Sie unter www.themile.at.