Gaflenz-Trainer Bauer sagte Adieu. Alex Bauer ist nicht mehr Trainer beim SV Gaflenz. Unstimmigkeiten mit dem Vorstand führten zum Abschied.

Von Peter Führer. Erstellt am 27. Oktober 2014 (10:47)
NOEN, Kovacs
Abgang. Alex Bauer, vormals Trainer des SV Gaflenz, legte sein Amt beim Landesligisten nieder. Der Übungsleiter möchte erst im Frühjahr wieder bei einem neuen Verein aktiv werden.
Gaflenz muss sich in den kommenden Wochen auf Trainersuche begeben. Die Ära Alex Bauer ist nämlich zu Ende. Nach dem Spiel gegen Krems (1:4-Niederlage) legte der Übungsleiter sein Amt zurück. Die Entscheidung kam doch etwas überraschend, auch wenn es in Gaflenz sportlich zurzeit alles andere als nach Plan läuft.

Coach war eigentlich als Langzeitlösung geplant

„Der Rücktritt ist von meiner Seite ausgegangen. Es sind schon vor einigen Wochen ein paar Dinge zwischen mir und Teilen des Vorstands vorgefallen, die ich nicht akzeptieren kann und auch nicht will. Nach dem Spiel in Krems gab es erneut einen Vorfall und daher habe ich diesen Entschluss gefasst“, erklärt Bauer den Grund für seinen Abgang und ergänzt: „Natürlich hat es aber auch sportlich nicht gepasst und dafür bin auch ich verantwortlich.“ Wie die Vorfälle genau aussahen, wollte Bauer indes nicht mitteilen.

Allzu lange hatte Bauer das Gaflenzer Trainerzepter damit nicht in der Hand. Der Coach kam in der letztjährigen Winterpause und sollte eine Langzeitlösung sein. Keine zwölf Monate später ist das Projekt zu Ende.

Nun Auszeit nach „20 Jahren Fußball ohne Pause“

Langweilig wird Bauer aber auch in Zukunft nicht sein. Gut möglich, dass sich bereits für das Frühjahr eine neue Trainerstation findet.

„Ich bin jetzt 20 Jahre ohne Pause beim Fußball dabei. Ich gönne mir jetzt einmal eine Auszeit. Es gibt zwar bereits Gespräche, aber jetzt möchte ich noch nichts entscheiden. Das vergangene Jahr war jedenfalls auch sehr lehrreich für mich“, erteilt Bauer Auskunft.

>> Hier geht's zur aktuellen Tabelle der 1. NÖN Landesliga!