Waidhofen/Ybbs: Der 4. Weltrekord für Stefan Wagner . Der Waidhofner Stefan Wagner radelte über 700 Kilometer und 7.000 Höhenmeter und stellte neuen Rekord auf. Nächster Weltrekord schon vor Augen.

Von Raimund Bauer. Erstellt am 21. Juli 2021 (02:08)
Extremradsportler Stefan Wagner riss in Vorarlberg sein Fahrrad voller Freude in die Höhe.
privat, privat

Wenn das Rad der beste Freund wird. Der Waidhofner Stefan Wagner hatte bereits drei Weltrekorde, nun folgte ein Vierter. Der Waidhofner fuhr von Nickelsdorf im Burgenland nach Feldkirch in Vorarlberg. Die Strecke geht über 700 Kilometer und mit 7.000 Höhenmeter mit Anstieg Semmering, Dientner, Sattel, Filzensattel und zum Schluss den Arlberg.

Autorennen stopptekurz die Rekordjagd

„Das Wetter hat gut mitgespielt, aber starker Gegenwind, der fast sturmartig war, kostete mich sehr viel Energie. Und dann war da noch eine nicht zu erwartende Stehzeit von 18 Minuten in der Abfahrt vom Arlberg wegen eines Auto-Rennens, die meine Weiterfahrt stoppte“ so Stefan Wagner nach seiner Zielankunft.

Nach insgesamt 23 Stunden und 59 Minuten kam der Waidhofner an seinem Ziel an. Er verbesserte damit den bisherigen Weltrekord um drei Stunden und zehn Minuten.

Weltrekord ist Vorbereitung für Race Around Austria

Der 43-Jährige meldete sich nach einem Trainingssturz, mehreren Operationen und der Corona-Situation wieder stärker zurück. Der neue Weltrekord dient auch zur Vorbereitung auf den nächsten Saisonhöhepunkt für Wagner: dem Race Around Austria, dem härtesten Radrennen Europas.

Doch auch ein nächster Weltrekordversuch ist schon wieder auf dem Plan von Wagner. Der Rekordversuch: 24 durchgehende Stunden will der Waidhofner auf dem Ergometer verbringen. Den 48-Stunden-Ergometer-Weltrekord hat er längst in der Tasche.