Ein wahrer Triumphzug von der Sportunion Waidhofen/Ybbs

Erstellt am 19. Januar 2022 | 03:15
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8269131_amss03_ski_waidhofen.jpg
Die strahlenden Medaillen-Gewinner der Landesmeisterschaft: Lorenz Schachinger, Alexander Spacil, Stephan Koch, Stephan Besendorfer, Thomas Heigl, Valerie Körber und Julia Haidler (v. l.).
Foto: Sportunion Waidhofen, privat
Die Nachwuchsläufer der Sportunion Waidhofen räumten bei den Landesmeisterschaften am Annaberg ab.
Werbung

Angetaucht, in die Hocke und rein die Stecken. So starteten die Nachwuchsläufer bei den Landesmeisterschaften im Super-G am Annaberg.

Die schnellste Linie hatten dabei die Nachwuchsfahrer aus Waidhofen gefunden. Sogar Wolfgang Labenbacher, Präsident des NÖ-Landesskiverbandes, sagte bei der Siegerehrung, dass er von Waidhofen träumen würde, da die Sportunion so oft erwähnt wird. Valerie Körber (U14), Lorenz Schachinger (U15) und Stephan Koch (U16) siegten in ihren Altersklassen. Die Vizelandesmeistertitel gingen an Julia Haidler (U14), Thomas Heigl (U14) und Alexander Spacil (U16). Alexander Spacil (U16) und Stephan Besendorfer (U14) räumten noch Bronze ab. Einen Tag später ging der Siegeszug am Annaberg für die Sportunion Waidhofen gleich weiter. Dieses Mal in der Disziplin Riesentorlauf. Der 12-jährige Thomas Heigl sicherte nach zwei souveränen Läufen den Sieg in der Klasse S13/14. Mit der Tagesbestzeit war Lorenz Schachinger, ebenfalls Sportunion Waidhofen, in der Klasse S15/16 nicht zu bezwingen. Stephan Koch landete auf Rang zwei.