Wallsee: Probegalopp war positiv. Das Finishlineteam 0.21 absolvierte in Wallsee seinen ersten Triathlon mit Bravour.

Von Bert Bauer. Erstellt am 09. Juni 2021 (02:12)
Helga Grissenberger kam als erste Dame aus dem Wasser und stieg um auf das Rennrad.
Bauer, Bauer

Bis Ende Juli haben die Finishliner noch Zeit. Genauer gesagt, am 24. Juli geht der traditionelle Triathlon in Wallsee über die Bühne. Dann erfolgt auch die Bewährungsprobe für das 15-köpfige Team, das seit Monaten schon trainiert. Veranstalter und Trainer Bernhard Keller blickt zuversichtlich mit seiner Truppe auf den Mostiman: „Es könnte wirklich die erste Gruppe werden, bei der alle Teilnehmer auch das Ziel sehen werden.“

Corona machte Vorbereitungszeit schwierig

Und das aber mit einem Riesenhandicap in der Vorbereitung. Denn aufgrund der Corona-Maßnahmen startete Keller mit seinen Athleten erst vor wenigen Wochen mit dem Schwimmtraining. „Das ist schon eine Herausforderung“, gibt Keller zu bedenken. Doch beim Probegalopp in Wallsee bewältigten die Finishliner auch die „Fluten“.

Zwar standen nur 300 Meter auf dem Programm, doch erstmals durften die Athleten Wettkampffeeling spüren. Danach ging es für 19 Kilometer auf das Rad, ehe am Ende drei Kilometer laufend bewältigt wurden. „Es ist alles ideal verlaufen. Wichtig war vor allem, dass die Erfahrung in der Wechselzone gemacht wird“, bekräftigt Keller abschließend.