Ein voller Erfolg für das Waldviertler Bogenzentrum. Staatsmeisterschaft im Waldviertler Bogenzentrum gelang vollends. Drei Medaillen blieben in Zwettl.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. September 2020 (01:24)
Martin Schleritzko holte zum Abschluss den Sieg im Olympic Recurve nach Zwettl.
privat

Im Waldviertler Bogenzentrum wurden am vergangenen Wochenende die Österreichischen Staatsmeisterschaften im Feldbogen-Schießen ausgetragen. 110 Teilnehmer waren dabei, um die Sieger der verschiedenen Klassen zu ermitteln.

Dem Veranstalter ist es diesmal gelungen, dank der aktiven Hilfe der Familie Thaler vom Wurmhof, drei Parcours zu errichten. Einen für die Qualifikation, einen für das sogenannte Pool Shoot Out und einen für das Finale. Beim Pool Shoot Out werden in verschiedenen Pools Matches geschossen, die dann die Final-Paarungen ermitteln.

Zum ersten Mal wurde es heuer Zusehern ermöglicht beizuwohnen, und viele aus der Region haben diese Chance genutzt.

Und zum Abschluss einer gelungenen Veranstaltung gab es auch noch einen Heimsieg für das Waldviertler Bogenzentrum. Martin Scheritzko gewann die Klasse Olympic Recurve Männlich allgemeine Klasse. In der Teamwertung holte sich NÖ mit Martin Schleritzko, Thomas Preisser (beide WBZ) und Rudi Grube den dritten Platz.

Zudem holten Martin Schleritzko(WBZ) Rudi Grube und Thomas Presser (WBZ) Rang drei in der Teamwertung.
privat