Ersatz für Berger geholt. Markus Berger muss wegen Patellasehne unters Messer. Saison vorbei. Joao Oliviera als Ersatz verpflichtet. Von Maximilian Köpf

Von Maximilian Köpf. Erstellt am 06. Dezember 2017 (02:05)
FIVB
Joao Oliveira punktete bereits in der AVL gegen Weiz.

Eine Hiobsbotschaft erreichte die Union Waldviertel. Markus Berger muss wegen einer Knieverletzung unters Messer. Die Saison ist für den Außenangreifer damit zu Ende.

„Im allerbesten Fall muss er drei bis vier Monate pausieren“, sagt URW-Manager Werner Hahn zerknirscht. „Gerade jetzt, wo er in Form gekommen wäre…“ Ablagerungen in der Patellasehne zwingen den Oberösterreicher zu diesem Schritt. „Die müssen entfernt werden, sonst schneiden sie ihm irgendwann die Sehne durch“, verdeutlicht Hahn.

Für die kommenden Aufgaben haben sich die Nordmänner aber um Ersatz umgeschaut – und sind schnell fündig geworden. Auf Anraten von Marcel Keller schnappte man sich den Portugiesen Joao Oliviera (22), der zuletzt bei Benfica Lissabon gespielt hat. „Laut seinem Vertrag konnte er bis Dezember wechseln. Als wir ihn gefragt haben, hat er sofort zugesagt“, erzählt Hahn.

Oliviera kam bereits beim 3:1 in Weiz zum Einsatz. Dort verschliefen die Nordmänner, vom Europacupsieg noch auf Wolke Sieben schwebend, den ersten Satz, erkämpften sich den zweiten Satz und fanden im dritten Abschnitt aber endgültig in die Partie. „Das erwartet schwere Spiel“, so Co-Trainer Petr Calabek zum Sieg.