In Stellung gebracht. Landesliga / Die Zwettler Damen und die Schweiggers-Herren siegten, haben nun im Abstiegskampf gute Karten.

Von Alexander Steinmetz und Christopher Eckl. Erstellt am 17. Juni 2014 (11:17)
NOEN, Thomas Weikertschläger
Stark volliert. Silvia Chuda und ihre Kolleginnen von der Sportunion Zwettl feierten einen 5:2-Erfolg in Raabs.

Damen Landesliga A

RAABS - ZWETTL 2:5. Die Zwettlerinnen entschieden das Waldviertelderby gegen Raabs bereits in den Einzeln und verschafften sich als derzeit Tabellenvierte eine gute Ausgangsposition für den Kampf um den Klassenerhalt im Saisonfinish. Zunächst siegte Silvia Chuda klar gegen die mit Knieproblemen gehandicapte Legionärin der Heimischen, Nicole Groschan war in ihrem Single chancenlos. Im Anschluss brachten Daniela Knapp und Julia Pabisch die Zwettlerinnen mit Drei-Satz-Erfolgen in ihren hart umkämpften Matches auf die Siegerstraße, Daniela Allram fixierte mit einem klaren 6:1 und 6:0 bereits nach den Singles den Auswärtssieg. Die Doppel verliefen eindeutig: die Paarung Groschan/Knapp unterlag klar, Chuda und Pabisch stellten den 5:2-Endstand her.

Herren Landesliga C2

BIBERBACH - SCHWEIGGERS 3:6. „Endlich ist uns der langersehnte Sieg gelungen“, freute sich Christoph Prinz, Mannschaftsführer der Gäste. Schweiggers wusste gegen Biberbach bereits in den Einzelpartien zu überzeugen. Die slowakischen Legionäre Marek Granec, Ladislav Bujnak und Adrian Kucharik gewannen ihre Singles klar, Dominik Prinz behielt gegen Stefan Dautinger knapp in drei Sätzen die Oberhand. Im Doppel spielten die Auswärtigen einmal mehr ihre Klasse aus, Christoph Prinz siegte mit Bujnak ebenso deutlich in zwei Sätzen wie Dominik Prinz im Verbund mit Granec. Nach dem ersten Saisonsieg sei der Klassenerhalt nun zum Greifen nahe: „Wir sind zu 90 Prozent durch.“