Hables-Brüder räumten beim Osterlauf ab. Jürgen Hable beim Osterlauf in Ziersdorf wieder nicht zu biegen, Bruder Daniel auf Rang drei. Anna Holzmann schnellste Frau.

Von Teresa Bruckner und Maximilian Köpf. Erstellt am 05. April 2018 (02:48)
Ein Familienfest beim Osterlauf in Ziersdorf: Jürgen Hable (r.) gewann den Hauptlauf, sein Bruder Daniel wurde Dritter.
Leopold Babitsch

Zum vierten Mal wurde am Ostermontag der Ziersdorfer Osterlauf ausgetragen. Und zum vierten Mal hieß der Sieger beim Auftakt zum Schmidataler Laufcup Jürgen Hable.

Der Georgenberger, der im Vorjahr auch in der Cup-Gesamtwertung triumphierte, ließ seinen Gegnern auf der 10km-Schleife keine Chance, finishte in 35:23 Minuten. „Grundsätzlich bin ich mit dem Ergebnis zufrieden; also eh das, was ich mir erhofft habe“, schmunzelte Hable im Ziel. Er distanzierte Robert Glaser um mehr als eine Minute. Der Klosterneuburger verhinderte einen Hable-Doppelsieg, denn schon auf dem dritten Rang, mit 19 Sekunden Rückstand kam Jürgens Bruder Daniel Hable ins Ziel. „Dass mein Bruder Dritter geworden ist, darüber bin ich auch glücklich“, sagte Jürgen Hable.

So sehen die Siegerinnen aus: Bei den Damen gewann Anna Holzmann (Mitte) vor Aniko Balint (links) und Magdalena Taudes.
Leopold Babitsch

Fest in Bezirkshand war auch die Damenwertung. Dort war die Zwickl-Zwettlerin Anna Holzmann eine Klasse für sich, finishte in 43:20 und hängte ihre Verfolgerin Aniko Balint aus Wien um mehr als eine Minute ab. Dritter wurde die Langenloiserin Magdalena Taudes (45:29). Ebenfalls stark unterwegs war Holzmanns Vereinskollegin Regina Stangl, die in 46:54 auf Rang fünf landete.

Das starke Ergebnis der Zwettler in Ziersdorf rundete Alexander Bichl ab, der im Hobbylauf über fünf Kilometer hinter dem Langenloiser Philipp Gintenstorfer (17:19) Zweiter wurde (18:24).