Niederlage verdaut. Langschlag ließ die Derby-Schlappe mit einem Sieg im letzten Saisonspiel in Vergessenheit geraten.

Von Christopher Eckl. Erstellt am 06. Mai 2015 (05:10)
NOEN, privat
Das Zweierteam des Union Tischtennis Club Zwettl freut sich nach einer überragenden Saison (15 Siege, ein Unentschieden) über den Meisterpokal in der 1. Klasse Nord: NÖTTV-Referent Andreas Weidenauer, Markus Koppensteiner, Martin Mayerhofer, Gabriel Grünstäudl und UTTC-Obmann Hermann Redl (v.l.).

Oberliga D

LANGENLOIS II - LANGSCHLAG I 1:6. Nach der klaren 1:6-Niederlage im Derby gegen Ottenschlag bescherte sich Langschlag ein würdiges Saisonende. Herbert Anderl siegte ebenso knapp mit 3:2 gegen Alexander Rauscher wie Emanuel Becherer gegen Herbert Dirnberger und Wolfgang Nagl. Karl Schwarzinger verlor gegen Wolfgang Nagl mit 0:3 – die restlichen Partien dominierte Langschlag allesamt klar, was in der 18. Saisonpartie den siebenten vollen Erfolg bedeutete.

Unterliga Nord

ZWETTL I - RAPPOTTENSTEIN I 2:6. Das Tabellen-Schlusslicht Zwettl tat sich gegen das Mittelklasse-Team aus Rappottenstein wie erwartet schwer. Jürgen Sinhuber und Johannes Grötzl eroberten zwar Zähler für die Heimischen, dies war aber zu wenig, weil sich bei den Gästen Raphael Besenbäck von seiner besten Seite zeigte. Er siegte in allen drei Einzel-Partien und im Doppel-Verbund mit Franz Schöller.

1. Klasse Nord

OTTENSCHLAG IV - WAIDHOFEN/THAYA V 6:2. Die Hausherren feierten den Saisonausklang mit einem klaren Sieg. Ludwig Weidenauer steuerte dazu drei Einzel-Erfolge bei, auch Stefan Siedl (zwei Siege) und Jürgen Geyer schrieben an. Der Sieg hätte noch um einen Punkt höher ausfallen können, das Ottenschlager Doppel Weidenauer/Sidl verlor gegen Gerhard Streicher/Jan Pomalis hauchdünn mit 2:3.