Waldviertler stark beim Zeitfahren. Kosmopiloten zeigten beim ZeitFahr-Cup in Bierbaum auf. Thaler mit Tagessieg bei Herren 3.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 29. Juli 2020 (01:22)
Sind mit ihrer Vorbereitung auf die ÖM zufrieden: Jürgen Thaler, Fritz Rautner und Michael Gaubitzer (v. l.) vom RC Raiba Kosmopiloten Zwettl
Sonnleitner

Im Rahmen des ZeitFahr-Cups fand am Samstag ein Zeitfahren über 16 km auf der Landesstraße von Tulln nach Bierbaum statt. Angesichts der wenigen Rennen, die bisher ausgetragen werden konnten, traf sich das Who-is-Who der Radrennfahrer zur Leistungsüberprüfung vor den Österreichischen Meisterschaften, die Mitte August stattfinden.

Der Zwettler Michael Gaubitzer und Johannes Gratz belegten bei den Herren 1 die Ränge 6 und 7. Patrick Fitzinger aus Waldenstein war erfolgversprechend unterwegs, verpasste aber auf der nicht markierten Strecke eine Abzweigung... nach 18 km stoppte er seinen Radcomputer mit 22 Minuten! Da wäre er ganz vorne dabei gewesen. Bei den Herren 2 belegte Fritz Rautner Platz 5. In einer Zeit von 21:22 Minuten (45,8 km/h) war er an diesem Tag der schnellste Kosmopilot. Jürgen Thaler aus Ehrendorf fuhr bei den Herren 3 den Tagessieg ein.