Schwarzenauerin Maja Bichl ist mit elf Jahren in der Spitze

Erstellt am 06. Juli 2022 | 02:17
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8408253_hors27akro_bichl.jpg
Gemeinsam mit ihren Partnerinnen Fiona und Lara Köberl verbucht Maja Bichl (oben) Top-Erfolge in der österreichischen Sportakrobaten-Szene.
Foto: privat
Die Schwarzenauerin Maja Bichl zählt zu Österreichs Top-Akrobaten.
Werbung

Trotz ihrer erst jungen 11 Jahre gehört die Schwarzenauerin Maja Bichl bereits zur sportlichen Spitze Österreichs in der Sportakrobatik. Mit ihren Partnerinnen Fiona und Lara Köberl trainiert sie bei der Union Horn durchschnittlich viermal pro Woche. Auch regelmäßige Trainingscamps an Wochenenden, die in ganz Österreich stattfinden, sowie nationale als auch internationale Wettkämpfe, stehen am Programm.

Zu ihren bisher größten Erfolgen zählen mitunter die Teilnahme am World Cup in Portugal, wo sie auf Anhieb den Finaleinzug und den achten Platz bei insgesamt 1500 Sportlern aus 23 Ländern schafften.

Auch auf nationaler Ebene verlief es diese Saison hervorragend. So konnten Maja, Fiona und Lara unter anderem den Niederösterreichischen Landesmeistertitel, den ersten Platz bei den Wiener Landesmeisterschaften, Gold bei den Union Landesmeisterschaften, den ersten Platz beim Grazer Acro Cup, den zweiten Rang beim Niederösterreich-Cup sowie Bronze bei der Staatsmeisterschaft, allein in den vergangenen sechs Monaten auf ihre Erfolgsliste hinzufügen.

Aufgrund dieser konstanten Bestleistungen wurde Maja und ihre Partnerinnen in eine höhere Leistungsklasse, die Junioren Klasse, hochgestuft und auch ins Nationalteam aufgenommen. chaft 2024 in Israel vorbereitet. „Maja, Fiona und Lara sind richtige Ausnahmetalente. Sie haben Mut, unglaublichen Ehrgeiz, sind bei den Tempo-Elementen genauso talentiert wie bei den Balance-Elementen und zeigen bei den Küren eine irrsinnige Ausdrucksstärke“, sagt ihre Trainerin Sandra Kaufmann.