Zwettler bei Landesmeisterschaft am Stockerl. Andreas Kainz und Alexander Frühwirth kämpften sich bei der Landesmeisterschaft in Tulln auf die Podestplätze.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 05. Juni 2019 (01:42)
privat
Alexander Frühwirth und Andreas Kainz (von links) mit ihren Auszeichnungen beim vierten Tullner Triathlon.

Zum vierten Mal ging am Sonntag der Triathlon in Tulln über die Bühne. Heuer wurden im Zuge dessen auch die Landesmeisterschaften im Sprinttriathlon ausgetragen, wo sich die beiden Zwettler Paradetriathleten Andreas Kainz und Alexander Frühwirth in bestechender Form präsentierten.

Für über 200 Teilnehmer waren bei der Sprintdistanz 750m im Aubad Tulln zurückzulegen, ehe es auf die 20km lange Radstrecke ging. Diese führte von Tulln stadtauswärts in Richtung Staasdorf, gefolgt von einem Anstieg auf den Flachberg und über Frauenhofen wieder zurück nach Tulln. Zu guter Letzt gab es 5km laufend entlang der Donau zu absolvieren.

Für Kainz bedeutete eine Zeit von 1:04;42h den dritten Platz in der Altersklasse M30 und geleichzeitig auch Bronze im Gesamtklassement. Auch die NÖ Landesmeisterschaft schloss er damit auf dem dritten Platz ab. Alexander Frühwirth fuhr mit Gold zurück ins Waldviertel. „Iron Alex“ sicherte sich mit nur vier Minuten Rückstand auf Kainz in der Altersklasse M50 bei den Landesmeisterschaften den ersten Platz.