Bezirksfest in St. Pölten bildet Vielfalt von Stadt und Region ab

Erstellt am 25. Mai 2022 | 04:17
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8367994_stp21bezirksfest_c_straubinger.jpg
Präsentierten Programm: Matthias Stadler, Anna-Lena Moser, Lisa Egger, Monika Ballwein, Kurt Wittmann, Herbert Wandl, Rudi Hofmann, Josef Kronister.
Foto: Nadja Straubinger
Am 25. und 26. Juni wird St. Pölten Schauplatz für ein großes Fest anlässlich 100 Jahre Niederösterreich. Stadt und Regionen präsentieren sich am Rathausplatz und in den Innenhöfen.
Werbung

Es wird wieder gefeiert. Zum Jubiläum „100 Jahre Niederösterreich“ präsentieren sich Gemeinden und Regionen des Bezirks in der Stadt St. Pölten. Das Programm am 25. und 26. Juni bildet die große Vielfalt an Kunst und Kultur, lukullischen Genüssen und Ideen, die es in der Region gibt, ab.

Ballwein & Rubey, Vereine & Schulen: Alle sind sie dabei

„Die Feste sind ein schönes Zeichen der Gemeinsamkeit“, betont Bezirkshauptmann Josef Kronister bei der Programmpräsentation. Große Namen wie Monika Ballwein, Christian Eigner und Manuel Rubey sind ebenso vertreten wie viele Vereine, Musikschulen und Institutionen. „Es sind 100 Jahre Kunst und Kultur, die mitschwingen“, sagt Bürgermeister Matthias Stadler.

Höfe und Gärten werden ebenso bespielt wie Domplatz, Linzer Straße, Kremser Gasse, Brunngasse und Wiener Straße.

Auf der Hauptbühne am Rathausplatz stehen Auftritte von Monika Ballwein, Clara Luzia, dem Musikverein 1837 und Depeche-Mode-Drummer Christian Eigner auf dem Programm.

Die Region GeMaPriMa ist mit den Gesunden Gemeinden im Innenhof des Rathauses stationiert. Sie präsentieren ihr Herbstprogramm, bieten Mitmachstationen für Kinder und Tipps für die vegane Küche.

Im Innenhof Rathausgasse präsentiert sich die Tourismusregion Weinland-Traisental. Zu den Produkten der Winzer und Fruchtsafterzeuger gibt’s Mu sik von der Band 5/8 Blech des Musikschulverbands Traismauer.

Die Musikszene der Stadt ist im Karmeliterhof zu hören, vom Klarinetten-Ensemble der Musikschule bis zu Malvin. Zudem gibt es eine Diskussionsrunde zur Tangente St. Pölten und eine Lesung von Manuel Rubey.

Das Pielachtal ist im Alumnatsgarten zu Gast. Zu Auftritten von Kindervolkstanzgruppe und Trachtenverein gibt es Dirndl-Spezialitäten und Mitmachaktionen der Pielachtaler Naturvermittler.

Im Garten der Franziskanerkirche präsentiert sich die Arge Dunkelsteinerwald mit Musik und Lesungen, dazu locken eine Verkostung von Wildrosen- und Hagebuttenprodukten.

Werbung