Schäden per App melden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. Juni 2021 (03:00)
440_0008_8097474_stp24fh_idee_7_app_zur_meldung_von_scha.jpg
Macherin Gloria Widhalm (Bachelor-Studiengang Management und Digital Business).
Florian Stix, Florian Stix

Stellen Sie sich vor, Sie gehen abends eine Straße entlang und plötzlich fällt eine Straßenlaterne aus. Zunächst ist es ärgerlich, da es auf einmal dunkel ist, aber im nächsten Moment möchten Sie gerne irgendjemandem Bescheid geben, damit diese Laterne bald wieder leuchtet. Leider ist es schon viel zu spät, eine zuständige Person telefonisch zu erreichen, geschweige denn ins Gemeindeamt zu gehen. Bei genau diesem Problem möchten wir mit unserer App zur Erstellung und Verwaltung von Meldungen in einer Gemeinde ansetzen und eine Lösung dafür bieten.

„Wir möchten mittels digitaler Technologien die Meldung von Schäden und die Arbeit der Gemeinden erleichtern.“

Unsere Vision

Personen, die einen Schaden entdecken – zum Beispiel ein Schlagloch oder Verunreinigungen –, können dies einfach, schnell, mit minimalem Aufwand und jederzeit melden. Für die Gemeinde wird die Bearbeitung der Meldungen durch die Unterstützung einer Softwareanwendung effizienter und einfacher gestaltet. Damit können die frei gewordenen Ressourcen anders eingesetzt werden. Es wird für alle Beteiligten transparent, welcher Schaden wann gemeldet wurde und wann dieser abgearbeitet wurde. Aus diesen Daten können interessante Informationen gewonnen werden.