Erstellt am 28. Mai 2015, 05:45

von NÖN Redaktion

FH-Absolventin unter den Top 10. FH-Absolventin Jennifer Brunner wurde dank der Arbeit "Second Screen" nominiert. Jetzt heißt es Daumen drücken.

Jennifer Brunner wurde mit ihrer Arbeit „Nutzung des Second Screen zur Echtzeit-Integration von Publikumsaktionen in das TV Bild“ für den ARD/ZDF-Förderpreis nominiert.  |  NOEN, privat

Der ARD/ZDF-Förderpreis zeichnet Abschlussarbeiten aus, in denen die Autoren die Medientechnik der Zukunft erdenken, erforschen und entwickeln. Heuer mit im Rennen ist die FH-St. Pölten-Absolventin Jennifer Brunner. Sie studierte Digitale Medientechnologien und überzeugte mit ihrer Diplomarbeit zu Second Screen – und schafft es damit vorerst unter die Top 10.

Publikum online live ins Programm integrieren

„Laut einer Studie von Mediascope Europe ist die Hälfte der Österreicher während des TV-Konsums online. 13 Prozent davon geben an, dass ihre Onlineaktivität mit dem gerade angesehenen TV-Programm zusammenhängt“, so Brunner in ihrer Diplomarbeit. Logisch, dass sich die Studentin dann mit Möglichkeiten zur Echtzeit-Integration von Publikumsaktionen beschäftigte. Brunner hat zuvor den Bachelorstudiengang Medientechnik absolviert. Den Grundstein zur Diplomarbeit lieferte das Auftragsforschungsprojekt PRITICOP (Primetime Couchpotato) der FH St. Pölten im Auftrag von Terra Mater, bei der Brunner als studentische Mitarbeiterin mitwirkte.

FH-Absolventen waren in den letzten Jahren immer wieder unter den Nominierten für den ARD/ZDF-Förderpreis. In der FH drückt man Brunner die Daumen. Die Verleihung findet im Spätsommer statt. Infos: www.ard-zdf-foerderpreis.de .


Campus & City Radio auf 94,4

  • Dienstag 26. Mai, 12 bis 13 Uhr: Im Campustalk ist diesmal die Forschung an der Schnittstelle Technik und Gesundheit Thema. An der FH St. Pölten wird dafür in Kürze ein eigenes „Digital Health Lab“ eröffnet. Drei Wissenschafter erklären live in der Sendung ihre Projekte.

  • Freitag 29. Mai, 18 bis 19 Uhr: Wir wagen einen Blick nach Wien, in die Kultdisco U4: Die Geschichte dieses berühmten Clubs haben die beiden Studentinnen Kerstin Stiegler und Nicole Lipp mit vielen Interviews in einer einstündigen Sendung aufbereitet.

  • Samstag, 30. Mai, 12 bis 13 Uhr: Es ist wieder Zeit für die „Literaturwerkstatt“ mit Tommi Horwath und Ingrid Bichler. Sie verleihen Texten und Lebensgeschichten ihre Stimmen. Eigene Geschichten können auch eingesendet werden. Infos: www.dieliteraturwerkstatt.wordpress.com .