Reden statt hassen: St. Pöltner Religionslehrer bei Puls4-Sendung

Religions- und Geschichtslehrer Armin Haiderer war bei Puls 4 zu Gast und führte eine hitzige Diskussion zum Thema Glauben.

Erstellt am 21. November 2021 | 06:19
440_0008_8232148_stp46_armin_haiderer_triff_deinen_feind.jpg
KA-Präsident Armin Haiderer diskutierte vor der Kamera über Religion.
Foto: Haiderer

Bei der Sendung „Triff deinen Feind – Reden statt Haten“ treffen jeweils zwei Menschen mit unterschiedlichen Meinungen zu einem Thema aufeinander.

„Ich habe auf eine produktive Diskussion gehofft, aber leider war es dann mehr eine Streiterei.“Armin Haiderer

Der Präsident der Katholischen Aktion (KA) St. Pölten Armin Haiderer wurde vom Sender Puls 4 angefragt. Er diskutierte mit der Kirchengegnerin und LGTBQ-Vertreterin Alice Eric zu verschiedenen Glaubensfragen. Ein heißer Diskurs war vorprogrammiert, wenn diese zwei Parteien aufeinandertreffen.

„Ich habe auf eine produktive Diskussion gehofft, aber leider war es dann mehr eine Streiterei“, beschreibt Armin Haiderer, „Ich hatte das Gefühl, dass mein Gegenüber nicht zuhört, sondern provozieren möchte.“ Dabei ist das Einander-Zuhören heute wichtiger denn je.

Nach der Sendung hat er viel Feedback bekommen und war erstaunt, wie viele Menschen zugesehen haben. Die Rückmeldungen waren durchwegs positiv, bis auf einen Drohbrief, den er erhalten hat.

Er war erstaunt über den Hass und würde sich wünschen, dass manche Menschen ihre Wortwahl abrüsten. „Dennoch war es ein erlebnisreiches Abenteuer“, erzählt Haiderer.