Künstler verwandeln St. Pöltner Glanzstoff in Atelier

Erstellt am 07. November 2022 | 11:01
Lesezeit: 2 Min
"Ein bunter Zirkus voller Inspiration" war das Motto der Art Session STP im alten Kesselhaus der Glanzstoff.
Werbung

Laute, rhythmische Musik ertönte am Samstag am Glanzstoffgelände. Im Kesselhaus der ehemaligen Fabrik hatte Viktor Nezhyba Künstlerkolleginnen und -kollegen zu einer gemeinsamen Art Session versammelt. In der rustikalen Atmosphäre entstanden so viele einzelne Kunstwerke. Peter Dauers Werk "Farben und Spuren, Menschen und Kunst" war etwa ein farbenfrohes Werk, das fast den halben Saal in Anspruch nahm. Angela Olbrich spann unter dem Motto "warten, staunen und vertrauen, aus Flachs wird Leinen" am hölzernen Spinnrad.

Am Ende war jedoch das wahre Kunstwerk das Zusammenspiel der einzelnen Kunstschaffenden, der Besucher und der musikalischen Untermalung in dem einzigartigen Raum.

Werbung