Raufereien am St. Pöltner Hauptbahnhof. Zu mehreren Auseinandersetzungen kam es am Bahnhofsgelände. Fahrrad ebenso weg.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 12. Juni 2021 (09:05)
Bahnhof St. Pölten
Ort des Geschehens. Der Bahnhof in St. Pölten.
NOEN, NÖN

Der St. Pöltner Hauptbahnhof. Fahrgäste. Kunden der Geschäfte und Gastrobetriebe. Und jene, die die Bahnhofshalle einfach als Aufenthaltsort oder Treffpunkt nutzen. Ein tägliches Aufeinandertreffen unzähliger Menschen jeden Tag. Meistens verläuft alles friedlich. 

ÖBB-Securitys und Streifen der Polizeiinspektion Bahnhof haben auch ein wachsames Auge auf das Geschehen, dennoch kommt es mitunter zu Auseinandersetzungen unter manchen Bahnhofnutzern. So wie in den vergangenen Tagen. Da gab es gleich mehrere Rangeleien.

So schlug am 5. Juni ein über 60-Jähriger im Zuge eines Disputs mit Jugendlichen auf einen 16-Jährigen ein; dieser erlitt eine Verletzung im Gesicht. Zwei Tage später stritten junge Leute; drei gingen dabei auf einen Kontrahenten los. In beiden Fällen erfolgten Anzeigen. 

Unabhängig davon wurde noch ein Fahrraddiebstahl am Bahnhof angezeigt. Das Gefährt war versperrt am Bahnhofsplatz bei den Fahrradständern abgestellt. Unbekannte hatten das Schloss abgezwickt. Die Polizei bittet, verdächtige Wahrnehmungen umgehend der Polizei zu melden oder sich im Bedarfsfall an das ÖBB-Wachpersonal zu wenden.