Zwei Unfälle an der gleichen Stelle. Zwei Einsätze gab es in der Nacht auf Freitag für die Freiwillige Feuerwehr St. Georgen abzuarbeiten. Appell der Wehr an die Autofahrer: "Vorausschauend fahren."

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 08. Januar 2021 (15:22)
FF St. Georgen/Christoph Eque

Gleich zwei Fahrzeugbergungen gab es für die Freiwillige Feuerwehr St. Georgen bei der Bausteller der ÖBB Umfahrung  bei der Kreuzung der Ochsenburger Straße mit der B20 in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. 

Beim ersten Einsatz musste ein Jaguar mit Hilfe des Wechselladefahrzeugs der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten Stadt geborgen werden. Das zweite Fahrzeug zogen die Feuerwehrleute mit Hilfe eines Seilstopss heraus. Die beiden Fahrzeuge wurden verkehrssicher abgestellt.

FF St. Georgen/Christoph Eque

Die Umfahrung besteht bereits seit einigen Monaten, bisher gab es dort keine nennenswerten Unfälle. "Wir ersuchen jedoch die Autofahrer an dieser Stelle, die Geschwindigkeit zu reduzieren und vorrausschauend zu fahren. Nachdem es sich um eine Baustelle handelt, können sich die Gegebenheiten natürlich täglich verändern", appelliert die Freiwillige Feuerwehr St. Georgen.