Gewerbe-Hotspot im Norden von St. Pölten. Spatenstich bei ATC-Park-Nord nach Beschluss im Gemeinderat. Neuer Aufschluss bringt zusätzlich 34.000 Quadratmeter Fläche.

Von Erna Kazic und Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 06. Februar 2020 (03:07)
Der ATC-Park-Nord in Ratzersdorf ist schon ganz gut ausgelastet. Nun wurde eine weitere Fläche nach Beendigung der archäologischen Ausgrabungen aufgeschlossen.
www.gutgebaut.atATC

Im gesamten Gewerbegebiet Ratzersdorf beträgt die Gesamtfläche 19,2 Hektar und fünf Hektar Reservefläche. Der Beschluss zur Erstaufschließung für das Gewerbegebiet wurde zuletzt im Gemeinderat gefällt. Nach Abschluss der archäologischen Ausgrabungen werden weitere Parzellen an Interessenten verkauft.

Setzten die Spaten: Steffen Preisner von Kärcher, Alfred Wurmbrand von Würth, Stefan Korn von Hilti, Bürgermeister Matthias Stadler, ATC-Chef Reinhard Pasteiner, Wirtschaftskammer-Bezirksstellenobmann Norbert Fidler, Otto Mikscha von ATC sowie Theresa und Josef Pasteiner.
Erna Kazic

Lukas Stefan vom Wirtschaftsservice ecopoint: „Es werden insgesamt 13 weitere Grundstücke mit einer Gesamtfläche von rund 34.000 Quadratmetern entstehen.“ Die Gewerbeflächenreserven zwischen der Bundesstraße und der Auffahrt St. Pölten-Nord auf die S 33 würden für zukünftige Unternehmer beste Standortbedingungen bieten. Anbindung an ein höherrangiges Straßennetz und an das öffentliche Bussystem wären ein großer Vorteil. Ecopoint setzt im Gewerbegebiet auf kleinstrukturierte Parzellengrößen und ebene Grundstückslagen.

„Es werden insgesamt 13 weitere Grundstücke mit einer Gesamtfläche von rund 34.000 Quadratmetern entstehen“

Einer der dort angesiedelten Unternehmer ist ATC. Die Firma errichtet auf einer Parzelle den ATC-Park-Nord. Unter dem Motto „Hier passiert Zukunft“ wird bis zum Sommer der Gewerbepark mit Ausstellungsflächen, Shops, Betriebs- und Lagerhallen sowie Büros auf insgesamt 45.000 Quadratmetern Fläche entstehen. Der ATC-Park-Nord ist bereits ein Hotspot für namhafte Unternehmen im Industrie- und Gewerbebereich.

Neben den bereits eingemieteten Firmen wie Wütscher, 3-P-Services und der ATC-Firmengruppe selbst, werden das „Kärcher Center St. Pölten“, der „Würth Shop St. Pölten Nord“, sowie der „Hilti Store St. Pölten“ neu errichtet. Die Firma Schachmayer mietet sich ebenfalls mit ihrem „Schachmayer Beratungs- und Verkaufszentrum“ ein. ATC-Geschäftsführer Reinhard Pasteiner betonte beim Spatenstich die Wichtigkeit des neuen Gewerbeparks, auch Bürgermeister Matthias Stadler zeigte sich sehr zufrieden und sei glücklich, dass „der Wunsch endlich in Erfüllung geht“.

Neben ATC sind derzeit auch noch ein Lager des XXXLutz, die Firmen Derendinger, Prangl, AVIA Tankstelle und die Autohäuser Ford Blum und Skoda Hofbauer angesiedelt, ebenso Maschinenring und ein Billa.