Hommage an Hanna Partaj in der Rathausgalerie. Die Rathausgalerie zeigt als Hommage an die im Vorjahr verstorbene Fotografin eine Schau ihrer außergewöhnlichen Arbeiten

Von Beate Steiner. Erstellt am 22. Juni 2019 (16:09)
Josef Vorlaufer
Linda und Lisa Partaj, Stadtmuseumsleiter Thomas Pulle, Markus Polivka und Bürgermeister Matthias Stadler bei der Eröffnung der Ausstellung von Hanna Partaj in der Rathausgalerie.

Ihr Blick auf die Stadt und die Menschen war einzigartig, ihre Liebe und Passion zur Fotografie ebenfalls. Das machte Hanna Partajs Bilder so besonders und die im vergangenen Jahr verstorbene Fotografin zu einem außergewöhnlichen Menschen in St. Pölten. Jetzt bringt die Rathausgalerie eine Werkschau, als Hommage an die große Fotografin.

Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt ihres Schaffens und berichtet von Hanna Partajs eigener, besonderer Sicht auf die Stadt St. Pölten. Ihre liebevolle Art und Weise, Menschen darzustellen, Baustellen im Fokus zu behalten und den Verfall zu dokumentieren, begegnet dem Betrachter in dieser Schau ebenso wie ihre unnachahmlichen Porträt- und Architekturaufnahmen, welche schonungslos und kräftig zugleich sind.

Viele dieser Bilder sind in ihrem Fotobuch „Stuck in the Moment“ enthalten, das letztes Jahr veröffentlicht wurde.

Die Ausstellung ist bis Anfang September zugänglich.