Kalcher-Preis für Helmut Neidl. Lions ehrten ehemaligen Leiter des Sozialhilfe-Referats mit Preis.

Von Birgit Kindler. Erstellt am 08. Mai 2019 (13:32)
Birgit Kindler
Helmut Neidl (Mitte), dem ehemaligen Leiter des Sozialhilfe-Referats der Stadt wurde der Kalcher-Preis von Bürgermeister Matthias Stadler (l.) und Martin Pfeffel, Präsident des Lions Club St. Pölten verliehen.

Anton Kalcher hatte es sich im 19. Jahrhundert zum Ziel gesetzt, armen Jugendlichen ein Dach über dem Kopf zu geben. In Erinnerung an ihn ehrt der Lions-Club St. Pölten seit 1987 Menschen, die sich im sozialen Bereich engagieren.

Heuer wurde der ehemalige Leiter des Sozialhilfe-Referats Helmut Neidl mit dem Preis ausgezeichnet. "Er hat viel mehr gemacht, als in seinem Tätigkeitsbereich lag", betonte Bürgermeister Matthias Stadler. Vor allem die schwierige Situation bei der Flüchtlingskrise in Bosnien habe er bravurös gemeistert und vielen Menschen geholfen. Seit 2009 ist Neidl in Pension, engagiert sich aber weiterhin ehrenamtlich. So fährt er jeden Montag "Essen auf Rädern" aus und ist Aufsichtsratsvorsitzender im "Verein Wohnen".

2011 war er Gründungsmitglied des Niederösterreichischen Armutsnetzwerkes. "Wir haben mit Helmut Neidl einen Menschen gewählt, der diesen Preis zutiefst verdient hat. Er war nie aufbrausend oder cholerisch und hat durch seine ruhige, besonnene Art vielen Menschen geholfen", so Martin Pfeffel, Präsident des Lions-Club St. Pölten.