„Monsterfish“ in St. Pölten ist "Favorit der Angler". Kompetentes Service ködert viele Kunden und macht „Monsterfish“ zu Österreichs bestem Fachgeschäft für Sportfischerei.

Von Beate Steiner. Erstellt am 11. Februar 2020 (04:07)
Im Sportfischer-Paradies: Michael Rupf, Alexander Steiner, Andreas Brandstetter und Carina Rabl sind als Neueinsteiger bei Beratung und Service Nummer eins in Österreich.
Beate Steiner

Als Neueinsteiger zur Nummer eins – die Sensation schaffte „Monsterfish“ im Fischer Trendreport 2020. Das 150-Seiten-Jahrbuch für Angler listet St. Pöltens modernen Sportfischerei-Shop auf Platz eins beim österreichweiten Ranking und bescheinigt „Monsterfish“ die „kompetentesten Verkäufer und das beste Service“. „Ich bin sehr stolz auf mein Team und hab‘ eine Riesenfreud‘“, strahlt Andreas Brandstetter, der das Geschäft vor einem Jahr eröffnete. Er hat damit nicht nur ein Paradies für die rund 48.000 Fischer in NÖ geschaffen. „Das hat gefehlt bei uns. Wir haben schon viele Stammkunden, nicht wenige aus Salzburg und Linz und dem nördlichen Niederösterreich“, weiß Brandstetter, dass er eine Lücke im Angebot geschlossen hat.

„Ich bin stolz auf mein Team und hab‘ eine Riesenfreud‘.“ Andreas Brandstetter

So ködert „Monsterfish“ in Wien arbeitende Angler auf ihrer Heimfahrt Richtung Westen. Bei einem Zwischenstopp in St. Pölten decken sie sich mit Haken, Ruten, Rollen und auch Outdoor-Utensilien ein – und mit interessanten Informationen für ihr Hobby. Denn nicht nur das Riesen-Angebot an Angler-Artikeln ist das Geheimnis des Erfolges von „Monsterfish“: „So ein Fachgeschäft kannst du nur machen, wenn du Fischer bist. Meine Mitarbeiter und ich haben als begeisterte Sportfischer viel Know-how – das schätzen die Kunden.“