Landtagswahl: Kandidaten bei Grünen stehen fest

Erstellt am 19. April 2022 | 05:00
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8324056_wwa15region_gruene_kandidatenliste.jpg
Beim Bezirkstreffen der Grünen wurde die Kandidatenliste für die Landtagswahl erstellt.
Foto: Grüne
Der 22-jährige Fabian Schindelegger aus St. Pölten ist Spitzenkandidat. Der Bezirk St. Pölten ist stark vertreten.
Werbung
Anzeige

Die Grünen im Bezirk St. Pölten haben ihre Kandidaten für die Landtagswahl gewählt. Unter den ersten 15 Kandidaten sind zwei St. Pöltner: Fabian Schindelegger auf Platz 1 sowie Christina Engel-Unterberger auf Platz 15. Die 13 weiteren Kandidaten sind Grüne aus dem Bezirk. „Wir freuen uns, eine vielfältige Liste präsentieren zu können, sowohl was Alter und Geschlecht als auch die Abdeckung eines breiten Gemeinde-Spektrums betrifft“, sagt Fabian Schindelegger.

Die Wahl muss turnusmäßig zwischen Jänner und März 2023 stattfinden. Zum frühen Zeitpunkt der Listenerstellung sagt Fabian Schindelegger: „Die Grünen haben in vernünftiger Vorschau und Ruhe ihre Liste schon jetzt gewählt, weil nur die ÖVP in Niederösterreich den Wahltermin kennt und man vorbereitet sein will.“

Fabian Schindelegger ist in Maria Anzbach und Neulengbach aufgewachsen. Er hat sich schon sehr früh für Politik interessiert und war einer der jüngsten Aktivisten der Grünen Neulengbach. Er möchte der Jugend eine Stimme geben: „Wir alle sehen und spüren mittlerweile die Dürren, Hitzesommer, die Extremwetterereignisse, und das Artensterben vor der eigenen Haustür - und es wird von Jahr zu Jahr schlimmer. Die Klimakrise ist die größte Bedrohung für meine Generation.“ Hier bestehe Handlungsbedarf und deswegen trete er als Spitzenkandidat der Grünen im Bezirk für die Landtagswahl an, sagt Schindelegger gegenüber der NÖN.

Weiterlesen nach der Werbung