Triefnase droht: Ragweed-Saison startet schon jetzt. In St. Pölten blühen erste Pflanzen. Im Ragweed-Finder kann jeder Fundorte markieren.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 01. August 2018 (15:37)
APA (dpa)

„Erste, vereinzelt blühende Ragweed-Pflanzen künden eine frühere Saison an“, warnt Katharina Bastl von der Forschungsgruppe Aerobiologie und Polleninformation vor der nächsten Pollenbelastung. Dazu kommt die Hauptbelastung durch Beifuß. „Durch Kreuzreaktionen können betroffene Pollenallergiker auf beide Pflanzen reagieren“, erklärt Bastl.

Die Ragweedpollen-Allergie verursacht neben den klassischen Heuschnupfen-Symptomen häufig auch Asthma und in einigen Fällen zu Problemen mit der Haut. Die einjährige krautige Pflanze kommt vor allem an vom Menschen stark beeinflussten Orten vor, wie Straßenrändern, Baustellen oder Äckern. Häufig zu finden sind sie etwa auf Sonnenblumenfeldern. Ragweed ist windbestäubt und produziert daher große Mengen an Pollen.

Um Allergiker vor großem Ragweed-Aufkommen zu warnen, gibt es den Ragweed-Finder unter www.ragweedfinder.at. Dort können Fundmeldungen eingetragen und damit Allergiker informiert werden.