Versuchter Bankomat-Coup in Böheimkirchen. Täter legten Feuer in Foyer von Geldinstitut.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 01. Mai 2019 (08:38)
APA (Symbolbild)
Symbolbild

Die Volksbank in Böheimkirchen  ist am Staatsfeiertag in den Morgenstunden der Schauplatz eines versuchten Bankomat-Einbruchs gewesen. Unbekannte Täter wollten das Gerät knacken, teilte Raimund Schwaigerlehner von der Landespolizeidirektion Niederösterreich auf Anfrage mit. Im Foyer des Geldinstituts gab es auch Feuer.

Bei dem versuchten Coup waren mehrere Personen am Werk, sagte Schwaigerlehner. Die Spurensicherung und die Arbeit der Tatortgruppe des Landeskriminalamtes dauerten am Vormittag an.

Der Einbruchsversuch war dem Sprecher zufolge gegen 4.20 Uhr verübt worden. Wenig später meldete ein Passant den Brand. Ob das Feuer gelegt worden oder beim Aufschneiden des Geldausgabegerätes entstanden war, wurde noch ermittelt. Eine Alarmfahndung nach den Tätern verlief negativ.

Schwaigerlehner bestätigte zudem, dass in Böheimkirchen auch ein Reifen eines Streifenwagens aufgestochen wurde. Das Dienstauto war bei der Polizeiinspektion in der Marktgemeinde abgestellt. Ob die Beschädigung im Zusammenhang mit dem versuchten Einbruch steht, war ebenfalls noch Gegenstand von Ermittlungen.