HTL St. Pölten beim „Security Day“ erfolgreich. Schüler-Teams der HTL gewinnen beide Bewerbe beim „Security Day“ der FH St. Pölten.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 14. Februar 2021 (05:58)
Der Informatik-Nachwuchs der HTL St. Pölten räumte beim „Security Day“ alle Preise ab.
HTL St. Pölten

Abschlussjahr, Distance Learning und Lockdown – für die Informatik-Maturanten der HTL St. Pölten war all das kein Hindernis, um beim „Security Day“ der Fachhochschule (FH) St. Pölten zu glänzen. Bei der „Escape the Room“-Challenge lösten die Jugendlichen kryptografische Aufgaben und entschlüsselten beispielsweise Morsecodes. Hier erreichten Jasmin Heinschink, Elias Knapp, Lukas Plank und Florian Schlichting (5BHIF) gemeinsam den 1. Platz. Die „Hacking Challenge“ gewannen Manuel Hölzl, Michael König (5CHIF) und Alexander Zach (5BHIF). Erfolgreich bewältigte das Team verschiedene Aufgaben zum Thema Cyber-Security.

Dieses Jahr fand das Event in digitaler Form statt. Trotzdem empfanden es die Jugendlichen als genauso spannend wie in den Jahren zuvor. Neben den Wettbewerben bestand das Programm aus Vorträgen und Workshops.