Neue Bistro-Pächter für Bad gefunden. Wolfgang und Janina Grabensteiner wollen für die Böheimkirchner auch zu Hause Urlaub bieten.

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 12. Mai 2020 (15:42)
Die gelernte Gastronomin Janina Grabensteiner und Unternehmer Wolfgang Grabensteiner übernehmen das Bistro im Böheimkirchner Bad.
privat

Bei der Gemeinderatssitzung im großen Festsaal zeigten sich die Mandatare trotz des großen Abstandes bei den Beschlüssen einstimmig. So auch bei der Vergabe des fünfjährigen Pachtvertrages für das Bad-Bistro an Wolfgang und Janina Grabensteiner.

„Am 29. Mai wird aufgesperrt“, sind die neuen Betreiber schon voller Tatendrang. Mit dem Maßband werden derzeit die erforderlichen Abstände der Tische abgemessen. Die Coronazeiten bringen dem Bistro-Paar neben einigen Umständen aber auch viele Chancen. „Viele werden nicht in den Sommerurlaub fahren können. Wir bieten im Bad für die Böheimkirchner Urlaub zu Hause“, ist Wolfgang Grabensteiner überzeugt.

„Das Jakob“ soll Café mit viel Angebot sein

Er und seine Frau Janina gehören zu den Stammgästen des Bades. Bei ihren Besuchen mit den Kindern reifte die Idee, es selbst gastronomisch mit dem Bistro zu probieren. „,Das Jakob’ soll ein schickes Café werden und jedem etwas bieten“, erklären die Grabensteiners. Die Karte soll wesentlich erweitert werden. Von der individuell belegten Pizza bis zum hausgemachten veganen Aufstrich soll das Angebot für die hungrigen Badegäste reichen. Kindereis und Eiskaffee dürfen ebenfalls nicht fehlen. Bürgermeister Johann Hell zeigt sich zufrieden mit den neuen Pächtern: „Ich bin sehr zuversichtlich, dass das gut funktionieren wird.“

Das Bistro ist aber nur eines der Projekte, denen sich die Grabensteiners aktuell zuwenden. „Wir sind auch anderen Aktivitäten in der Umgebung nicht abgeneigt“, geben sie sich noch geheimnisvoll.