Hilfe beim Thema Pflege: Neues Angebot in Prinzersdorf

Erstellt am 17. Juni 2022 | 04:32
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8385657_stp24_prinz_communitynurse.jpg
Bürgermeister Rudi Schütz (l.) und Vize Andrea Strobl freuen sich über das neue Angebot der Community Nurse Thomas Mülleitner.
Foto: Gemeinde
Thomas Mülleitner bietet als Community Nurse in Prinzersdorf Unterstützung bei Fragen rund um Pflege und Betreuung.
Werbung
Anzeige

Wie kann ich Pflegegeld beantragen, wo bekomme ich Hilfe, wenn ich den Alltag nicht schaffe, wie kann in alleinstehende Angehörige unterstützen, damit sie noch lange zu Hause leben können? Viele Menschen kommen einmal in die Situation, dass sie sich diese und noch mehr Fragen zum Thema Pflege und Betreuung stellen müssen.

Kostenlos gegen Voranmeldung für alle Fragen da

In Prinzersdorf gibt es mit der Community Nurse Thomas Mülleitner nun ein niederschwelliges Angebot, das das komplexe Gesundheitswesen erklärt. „Oft wissen Menschen nicht, wo sie sich hinwenden können. Da kann ich nun weiterhelfen und auch die Vielzahl der Betreuungsmöglichkeiten erklären“, informiert Mülleitner.

Es war immer Mülleitners Ziel, als Community Nurse zu arbeiten. Mit dem Master-Studium „Advanced Nursing Practice“ der IMC FH Krems hat er die besten Voraussetzungen dafür geschaffen. Der 30-Jährige wird der Prinzersdorfer Bevölkerung künftig kostenlos gegen Voranmeldung für alle Fragen rund um pflegespezifische Themen zur Verfügung stehen.

Pflegerische Tätigkeiten im klassischen Sinn wie Verbandswechsel übernimmt die Community Nurse keine, jedoch kommt sie zu präventiven Hausbesuchen zu Menschen ab 75 Jahren. „Um mögliche Probleme wie etwa Gangunsicherheit frühzeitig zu erkennen“, erklärt Mülleitner.

Auftaktveranstaltung im Rathaus

Am Mittwoch, 22. Juni, findet um 18 Uhr die Auftaktveranstaltung zum „Community Nurse“-Projekt im Rathaus in Prinzersdorf statt. Das Projekt ist eines von über 20 in Niederösterreich, vorerst bis Ende 2024 befristet und von der Europäischen Union finanziert.

Werbung