Philosophisch-Theologische Hochschule schließt. Die Philosophisch-Theologische Hochschule (PTH) der Diözese St. Pölten wird mit Ende des Studienjahres 2019/20 geschlossen. Entscheidung des Bischofs „von schwerem Herzen“.

Von Thomas Werth. Erstellt am 19. Juni 2019 (13:13)
Martin Gruber-Dorninger

Die Diözese setzt auf Empfehlung ihres Wirtschaftsrats und nach Genehmigung der Bildungskongregation des Heiligen Stuhles Schritte zur Stilllegung ihrer Bildungseinrichtung in St. Pölten.

„Trotz aller Bemühungen blieb die Vorgehensweise unumgänglich. Diese Entscheidung treffe ich durchaus schweren Herzens. Wir als Diözese müssen in Zukunft ganz genau hinschauen, ob und welche Angebote der Kirche weiter sinnvoll sind, und verantwortungsvoll mit dem diözesanen Haushalt umgehen“, so Bischof Alois Schwarz.

Die aktuell 112 Studierenden hat PTH-Rektor Josef Kreiml bereits in einem Schreiben informiert. Sie können im nächsten Studienjahr noch regulär Prüfungen ablegen und nach Möglichkeit ihr Studium abschließen. Darüber hinaus wird ihnen nahegelegt, ihr Studium ab Oktober 2020 an einer anderen Hochschule fortzusetzen.