Endlich wieder „die Haare schön“ in St. Pölten. Kunden im Frisiersalon halten sich an alle Regeln. Ältere haben Probleme mit den Tests.

Von Beate Steiner. Erstellt am 10. Februar 2021 (03:44)
Jeder Platz ist besetzt im Friseursalon von Herbert Thomasberger: „Die Kunden sind alle sehr diszipliniert und freuen sich, dass wir nach dem langen Lockdown wieder geöffnet haben.“
Beate Steiner

„Wir sind sehr froh, dass wir wieder arbeiten dürfen. Und unsere Kunden freuen sich, dass wir wieder für sie da sind“, strahlt Herbert Thomasberger in seinem Frisiersalon. Hunderte Termine hat er bis Anfang März bereits vergeben. „Die Kunden sind sehr diszipliniert, sie halten sich an alle Regeln, haben die Schutzmasken auf und legen unaufgefordert die negativen Corona-Testergebnisse vor.“ Nur ganz wenige von Herbert Thomasbergers Kunden verzichten derzeit auf schöne Haare, weil sie sich nicht testen lassen wollen.

Anders schaut das im Fußpflege- und Massageinstitut von Nicola Unfried aus. „Viele meiner älteren Kunden haben Termine abgesagt. Für sie ist es sehr mühsam, gestützt auf den Rollator in der Teststraße zu warten.“

Sie wünschen sich leichter realisierbare Möglichkeiten für einen Corona-Test. Nicola Unfried hat dazu auch einen Vorschlag: „Ich könnte den Antigen-Test durchführen. Das wäre eine Erleichterung für meine Kunden – aber auch eine einfache Lösung für viele Kleinunternehmer.“

Umfrage beendet

  • NÖ sperrt wieder auf: Kommen die Lockerungen zu früh?