Advent mit vermehrten Polizei-Kontrollen in Stadt & Bezirk St. Pölten

Erstellt am 30. November 2022 | 04:12
Lesezeit: 2 Min
Polizei Kontrolle
Polizeikontrolle
Foto: NOEN
Polizei plant Schwerpunkt in der Region.
Werbung

Wer zwischen 0,49 und 0,79 Promille hat und ein Fahrzeug in Betrieb nimmt, hat mit einer Geldstrafe zu rechnen, ein Wert von über 0,8 Promille zieht einen Führerscheinentzug nach sich.

Für Probeführerschein-Besitzer sowie Lkw- und Busfahrer gilt Alkoholverbot. In der Vorweihnachtszeit mit ihren Adventmärkten setzt die Polizei in Stadt und Bezirk Schwerpunktaktionen.

„Wir werden auch präventiv wirken und Präsenz durch verstärkte Streifentätigkeit zeigen“, sagt Bezirkspolizeikommandant Gerhard Pichler. Die Schwerpunktaktionen werden in Abstimmung mit der Bezirkshauptmannschaft und der Landesverkehrsabteilung durchgeführt.

Auch in der Stadt wird ein Schwerpunkt auf Alkohol und Drogen gesetzt. Jedoch betont Stadtpolizeikommandant Franz Bäuchler: „In der Stadt gibt es diesen Schwerpunkt für das ganze Jahr.“

Werbung