Einbrecher wüteten in landwirtschaftlicher Fachschule. Hoher Sachschaden in der Bildungsstätte. Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 26. April 2021 (13:38)
Einbrecher schlugen in der landwirtschaftlichen Fachschule Pyhra zu
Herzberger

Fenster aufgebrochen, Türen ebenso, das Büro des Schulleiters durchwühlt: Die landwirtschaftliche Fachschule Pyhra wurde von Einbrechern heimgesucht - und das bereits zwei Mal in den vergangenen Tagen. Das sprach sich schnell herum.

Polizei bittet um sachdienliche Hinweise

Schuldirektor Josef Sieder verwies zum Vorfall auf Marion Gabler-Söllner von der Abteilung Schulen und Kindergärten des Landes. "Ja. Es wurde eingebrochen, vor allem ist der Sachschaden hoch", bestätigt diese auf NÖN-Anfrage. Zwei Vorfälle in so kurzer Zeit gäben schon zu denken, meint sie.

Der erste Einbruch ereignete sich in der Nacht von 20. auf 21. April, der zweite in der Nacht von Freitag auf Samstag. Beim ersten Coup kamen die Täter über ein WC-Fenster, beim zweiten nutzten sie eine Leiter als Aufstiegshilfe und drangen in das Schulleiter-Büro ein. Im Gebäude brachen sie Türen auf. Gestohlen wurden fünf Motorsagen und ein paar hundert Euro Bargeld. Derzeit befindet sich am Schulareal eine große Baustelle. 

Die polizeilichen Ermittlungen laufen, aufgrund des zeitnahen Vorfalls geht man von einem Zusammenhang der beiden Vorfälle aus.

Sachdienliche Hinweise wie verdächtige Wahrnehmungen in den letzten Tagen sind an die Polizei dringend erbeten .